Alle Beiträge von Liza

Küfa in der ADI mit Annalinde – Film und Diskussion

Termin: am 15.12 um 19:00 Uhr.

+++ ENGLISH BELOW +++

Städte wachsen aufgrund ihres breiten Angebots an Arbeit und Kultur rasant – doch dadurch schwinden auf den begrenzten Flächen immer mehr die Natur und die Gärten.

Es geht jedoch auch anders: Die fünfteilige Dokumentationsreihe „Stadtoasen“ stellt verwunschene Gärten im urbanen Raum vor, in denen sich Gleichgesinnte treffen, um die Natur mit dem Stadtleben zu verbinden.

Am Freitag den 15.12. präsentieren wir euch Teil 3 der Reihe über Leipzig und die Annalinde Leipzig. Im Anschluss wollen wir mit euch und Menschen der Annalinde ins Gespräch kommen.

Vorher findet die Küche für alle statt.

+++

Cities are growing rapidly due to offering a wide variety of professional and cultural venues – but this leas to a shrinking of nature and gardens and appropriation of limited spaces.

But there is another way: The documentary in five episodes „City Oasis“ introduces enchanted gardens in the urban space, in which like-minded people meet to unite nature and city-life.

On Friday the 15th of December we will show part three of the series, which is about Leipzig and the AnnaLinde. Afterwards we would like to exchange our impressions with you and the supporters of the AnnaLinde.

ADI macht Winterpäuschen

Termin: am 23.12 um 11:00 Uhr.

Hallo an alle,

wir machen Päuschen und unser kleiner Laden bleibt zu: vom 23.12.2017 bis zum 08.01.2018 sind wir weg und ihr müsst euren Kaffee oder Tee auf einer anderen gemütlichen Couch genießen…schade, aber dafür sehen wir uns in alter frische und mit neuen Ideen im Januar. Ob die AGs und Treffen weiter statt finden solltet ihr am besten nochmal individuell erfragen.

Solidarische Grüße

eure Menschen von der ADI

PARTY IN DER ADI!!! KOMMT ZAHLREICH UND SCHWINGT DIE HÜFTEN

Archivierter Termin: am 09.12 um 17:00 Uhr.

Es ist wieder soweit: Wir feiern uns, euch und den Wiederaufbau der nettesten Cocktailbar auf und um die Georg-Schwarz-Straße.

Ab 17 Uhr gibt es ein paar Kleinigkeiten und Auseinandersetzungen mit dem Thema Entmietung und Verdrängung im Viertel. Die Prozesse rund um die Georg-Schwarz-Straße lassen uns als Laden nicht kalt! Von daher wollen wir die Möglichkeit des Georg-Schwarz-Straßen Wintertreibens nutzen um mit den Nachbar*Innen und Besucher*Innen über Verdrängung im Kiez zu reden und über Möglichkeiten und Gegenstrategien ins Gespräch zu kommen.

Ab 21 Uhr wird die Leipziger Hip-Hop Kombo Die Versager ans Mic und Mischpult steppen und mit chilligen beatz und tighten Texten die ADI zum dancefloor machen. Die Versager: Das sind der Rapper VLW und der DJ My Hoodie is my castle, wer sich bereits drauf einstimmen will klicke diesen Link zum Ohrwurm „Angekotzt„.

Freut euch danach auf Rana Esculenta, eine Kombo, die sich am besten selbst beschreibt…

„Rana Esculenta – Rap und irgendwas mit Frosch und Wasser… Zwei Rapper aus Leipzig: Kalle vom Dach, der sich zusätzlich für alle Produktionen verantwortlich fühlt und Sayes, der keine Gelegenheiten scheut, Freestyles mit in die Setliste aufzunehmen. Das sind Sprünge in Höhen und Tiefen, nach vorne und hinten mit dem Wunsch immer wieder abzuheben und in der Luft zu hängen…. und trotzdem auf dem Boden bleiben.“ Zum schonmal reinhören bitte hier entlang!

Alles was ihr bei uns vertrinkt kommt als Soli Kohle in unseren laufende Ausgaben-Topf, also bringt Durst mit und genießt unsere Cocktails!

Workshop für Selbständige und zukünftige Selbständige im SGB II

Archivierter Termin: am 05.12 um 19:00 Uhr.

Wir bieten euch eine Einführung in die Problematiken der Selbständigen im Leistungsbezug des ALG 2. Für Selbständige und solche, die es werden wollen. Die Veranstaltung wird von der ELO Leipzig organisiert und beginnt um 19 Uhr.

Themen:

Welche Unternehmensformen gibt es?
Haupt- oder nebenberuflich?
Wie ist das nun mit der Vermittlung?
Wie ist das mit Investitionen und Darlehen?
Was passiert mit der Krankenversicherung?
Und wie geht das mit der EKS?

Da der Platz begrenzt ist bitten wir um Voranmeldung. Ca. 15 Personen können teilnehmen.

Da die Platzzahl begrenzt ist bitten wir um Voranmeldung!

AG (deutsche) Kolonialgeschichte

Termin: am 18.12 um 17:00 Uhr jeden Montag.

Wöchentlicher Diskussionszirkel (deutscher) Kolonialismus

In der öffentlichen Wahrnehmung spielt der deutsche Kolonialismus bisher nur eine untergeordnete Rolle. Wir wollen diesem Defizit begegnen, indem wir uns mit historischen, aber auch aktuellen Aspekten des (deutschen) Kolonialismus kritisch auseinandersetzen. Welche historischen Wurzeln hat der Kolonialismus? Welche Formen des Kolonialismus gibt es? Welchen Interessen folgte er? Wie wirken kolonialistische Muster und Strukturen fort? Führte der deutsche Kolonialismus zu den Vernichtungslagern im Zweiten Weltkrieg?
Nach einer thematischen Einführungsrunde besprechen wir bei den nächsten Treffen die Lektüre ausgewählter Texte. Neben der Behandlung anderer Kolonialmächte (Spanien, Großbritannien, Frankreich, die Niederlande, Portugal) besteht auch die Möglichkeit, den Genderaspekt aufzugreifen. Die thematische Vielfalt ist also groß, sodass für jede/n etwas dabei sein sollte.
Alle, die Lust haben, sich kollektiv über Kolonialismus auszutauschen, sind am Montag, den 6. November um 17 Uhr in der adi herzlich willkommen!

Zine Workshop by unofficial.pictures in Adi

Archivierter Termin: am 24.11 um 15:00 Uhr.

das persönliche ist politisch.

 

(english version below)

Wir von unofficial.pictures wollen uns mit euch austauschen zu unseren privaten Themen und was das Politische daran ist. Kramt sie heraus eure Tagebucheinträge, Handy-Fotos, Interviews, Zeichnungen, Dachbodenfunde oder was euch sonst einfällt. Und schaut mal in Zeitschriften, auf der Straße oder im Altpapier nach Materialien die dazu passen könnten. Zusammen machen wir mit Schere und Kleber, Schreibmaschine und Stiften ein Heft, in dem alle ein paar Seiten Platz haben, um ohne ästhetischen Perfektionsanspruch rauszuhauen was in uns ist.

Fr 24.11. 15-19 Uhr, Sa 25.11. 11.30-20Uhr, So 26.11. 11.30-20 Uhr
Die Plätze sind leider begrenzt! (8 Teilnehmer*innen) Verbindliche Anmeldung bis 19.11.2017 hier!

Bitte mitbringen wenn ihr könnt:

Eigenes und gefundenes persönliches Material, Stifte, Klebestifte, Scheren

 

Vorläufiges Programm

Fr 24.11.
15.00 Kennenlernen, Programm vorstellen
16.00 Inputs Personal Photography & Zine-making
16.45 Pause
17.00 Austausch über die mitgebrachten Themen(-Ideen)
19.00 Offizieller Schluss. Wenn ihr mögt: zusammen essen zur adi-Küfa
20.30 Film „Dirty Girls“ (21 min, ft. Riot-Grrrl-Zine von 1996)

Sa 25.11.
11.30 Ankommen und individuell Zines/Bücher anschauen
12.00 Spielchen + Blitzlichtrunde
12.30 Material anschauen
15.00 Mittagspause
16.00 Blitzschnack über den Stand der Dinge
17.00 erstes Basteln
19.00 große Runde Stand der Dinge + Feedback + wer braucht was?
20.00 Schluss

So 26.11.
11.30 Ankommen und individuell Zines anschauen
12.00 Spielchen + Blitzlichtrunde
12.30 große Runde: wer braucht was? wer hilft wem?
13.00 zweites Basteln
15.00 Mittagspause
16.00 fertige Seiten anschauen, Feedback
17.00 Aufkleben
18.00 Gruppen für Reihenfolge, Vorwort, Inhaltsverzeichnis
19.00 Große Runde Feedback
20.00 Spendensammeln für den Druck & Schluss

Präsentation des fertigen Zines z.B. am 11.12. zur unofficial.pictures Ideenwerkstatt

the personal is political.
Zine Workshop
 by unofficial.pictures in adi

unofficial.pictures wants to talk with you – about our private topics and what is the political about them. Dig out your diary entries, smart phone pictures, interviews, drawings, what you found in the attic or what else comes to your mind. And look into magazines, on the streets or in the waste-paper for other material that could fit to it. Using scissors and gluesticks, typwriters and felt pens we will produce a booklet, in which everybody will have some pages to get out what is in us, without demanding aesthetical perfection.

Fr 24/11 15.00-19.00, Sa 25/11 11.30-20.00, Su 26/11. 11.30-20.00
Binding registration (only 8 participants) until
 19/11/2017

Please bring if you are able to:

found and own personal material, felt-pens, glue and scissors.

Program (might be changed)

Fr 24/11
15.00 Welcome, getting to know each other, presenting the program
16.00 Inputs Personal Photography & Zine-making
16.45 Break
17.00 exchange and talk about the personal themes and ideas you wanna work on.
19.00 official end. If you like we can eat together at the adi-Küfa
20.30 Film „Dirty Girls“ (21 min, ft. 1996 Riot-Grrrl-Zine)

Sa 25/11
11.30 come together and indivdual checking on Zines/Books
12.00 group game + flashlight
12.30 checking the material you brought
15.00 lunch
16.00 speed talk about who stands where, who does what, who needs help
17.00 we start to do handicrafts
19.00 big round about who stands where, who does what, who needs help + feedback
20.00 End

Su 26/11
11.30 come together and indivual checking on Zines/Books
12.00 group game + flashlight
12.30 big round about who stands where, who does what, who needs help
13.00 we continue to do handicrafts
15.00 lunch
16.00 we check together the finished pages, feedback
17.00 we glue everything together
18.00 we work in groups for the order of the content, preface, index of content
19.00 big feedback round
20.00 collecting money for the printrun & end

presentation of the printed zine. For example on the 11th december at the unofficial.pictures Idea Lab

Stencil Workshop am Freitag (10.11.2017)

Archivierter Termin: am 10.11 um 18:00 Uhr.

Liebe Kreative und solche, die ihren Aktivismus gern mit der Dose oder dem Pinsel ausleben,

am Freitag, den 10.11., wollen wir uns gemeinsam die Grundlagen der Stenciltechnik aneignen. Für alle Neueinsteiger*Innen: Das Wort Stencil ist englisch und bedeutet nichts anderes als „Schablone“. Wer erfahren möchte, was hinter dieser Form der Street Art steckt kann sich um 18 Uhr vor der Adi einfinden und bringt am besten Stoffreste, T-Shirts oder was auch immer ihr für Umgestaltungswürdig haltet zum üben mit!

Ein paar Schablonen sind bereits vorhanden, aber auch eigene Ideen können umgesetzt werden. Wir freuen uns auf eure Ideen einen bunten Abend. Wer hunger hat kann sich danach gern in der Adi Küfa den Bauch voll schlagen…yummie!

Für Nachfragen bitte Mail an: info@adi-leipzig.net

Neuer Lesekreis „Feminismus“ für Neueinsteiger*Innen in die Thematik

 

In Zusammenarbeit mit der feministischen Bibliothek Leipzig „MONAliesA“ und der engagierten Hilke Richter-Harder wird in der ADI ab Ende Oktober ein neuer, spannender „Lesekreis Feminismus“ statt finden.

Ab dem 25.Oktober 2017 um 19:00 werden zweiwöchentlich Artikel zu den Themen Feminismus, Sexualität und weibliche Rollenmuster in einer patriarchalen Gesellschaft gelesen und diskutiert.  

Wir möchten gerne eine Gruppe für Frauen* eröffnen, die sich für Feminismus interessieren, aber bisher noch nicht so recht Anschluss gefunden haben. In sechs Treffen wollen wir gemeinsam Texte lesen und ins Gespräch kommen. Dabei wollen wir die Theorie mit dem eigenen Erleben verbinden und in unserem Alltag aufspüren. Wenn ihr also Lust habt aktuelle feministische Texte zu lesen, euch eine Meinung dazu zu bilden, euch in einer Gruppe auszutauschen, das Gelesene mit euren eigenen Erfahrungen zu verknüpfen und die adi und gleichgesinnte Frauen* kennen zu lernen, seid ihr hier genau richtig! Es werden keine Vorkenntnisse erwartet.

Die Treffen finden jeweils mittwochs 19:00 bis 20:30 Uhr in der adi statt. Für jedes Treffen ist ein Textauszug von ca. 20 Seiten zur Vorbereitung zu lesen. Für die Teilnahme bitten wir um eine verbindliche Anmeldung für die gesamte Reihe unter h.richter-harder@posteo.de (max. 10 Teilnehmerinnen).

Textauswahl:

25.10.2017 Bin ich Feministin?
Text aus: Roxane Gay „Bad Feminist“

08.11.2017 Was ist ein „schöner“ Frauen*körper?
Text aus: Laurie Penny „Fleischmarkt“

22.11.2017 Wie selbstbestimmt ist meine Sexualität?
Text aus: Margarete Stokowski „Untenrum frei“

13.12.2017 Muss ich Mutter werden?
Text aus: Orna Donath „Regretting Motherhood“

10.01.2018 Wie gehen Feminismus und Marxismus zusammen?
Text: Frigga Haug „Marxismus-Feminismus – Ein Projekt“ (in „Feminismen Heute“)

24.01.2018 Ist Selfcare eine feministische Position?
Texte: vom Blog Mädchenmannschaft „Was sind queer-feministische caring* Communities?“
Zine „Self Care“