Alle Beiträge von Noemi

AG Kolonialgeschichte

Termin: am 06.11 um 17:00 Uhr jeden Montag.

Ab November gibt es in der adi eine neue inhaltliche AG, die sich mit Kolonialgeschichte befassen wird.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Stammtisch

Termin: am 03.10 um 19:00 Uhr jeden 1. Dienstag des Monats.

Gemütliches Zusammenkommen zum Kennenlernen und Austauschen.

Kommt gerne vorbei!

Stammtisch

Termin: am 04.10 um 20:00 Uhr.

Gemütliche Runde zum Kennenlernen und Austauschen in der adi.

Kommt gerne vorbei!

Dieser Stammtisch ist etwas besonders, weil er nach der Mitgliederversammlung stattfinden wird und der vorerst letzte Stammtisch ist, der an einem Mittwoch stattfindet.

Danach gibt es den Stammtisch jeden ersten Dienstag im Monat!

Mitgliederversammlung

Termin: am 04.10 um 18:30 Uhr.

Liebe Mitglieder und NutzerInnen der Autodidaktischen Initiative,

am 04.10.2017 um 18:30 Uhr findet eine außerordentliche Mitgliederversammlung (MV) unseres Vereins statt, zu der ihr herzlich eingeladen seid! Sie findet in unseren Räumlichkeiten in der Georg-Schwarz-Straße 19 statt.

Die MV ist dazu gedacht einen neuen Vorstand zu wählen da zwei von uns, Hannes und Nadine, sich bei der letzten MV nur für ein halbes Jahr zur Wahl gestellt haben. In der letzten Zeit haben sich allerdings schon mögliche Nachfolger*innen gefunden, welche sich auf der außerordentlichen MV vorstellen werden.  Weitere Punkte sind nicht geplant, so dass die Versammlung spätestens um 20:00 Uhr in den Stammtisch übergehen kann.

Einiges hat sich verändert in der ADI und so wollen wir ein letztes Mal dem Stammtisch am Mittwoch frönen. Schon ab dem 26.09.2017 verändern sich sowohl unsere Plenums-, als auch unser Stammtischzeiten. Das Plenum wird zum wöchentlichen Event und findet ab nächster Woche jeden Dienstag Abend um 19 Uhr statt. Da wir die MV am 04.10.2017 bei Limo und Bier ausklingen lassen wollen, wird der Stammtisch im Oktober noch einmal am Mittwoch zelebriert. Ab November allerdings gibt’s Getränke und nette Gespräche dann jeden ersten Dienstag im Monat!

Als Tagesordnung für diese MV ist vorgesehen:

  1. Begrüßung
  2. Entlassung des alten Vorstands und Neuwahl eines neuen Vorstands (2 Vorsitzende plus SchatzmeisterIn)
  3. Sonstiges: Ergänzende Anträge oder Anregungen können gerne noch eingereicht werden.

Mit freundlichen Grüßen,  eurer Vorstand

Saskia, Hannes und Nadine

Bürotag des Solidarischen Netzwerks

Termin: am 02.10 um 12:00 Uhr jede gerade Woche am Montag.

Solidarisches  Netzwerk – gegenseitige Hilfe bei Stress mit Chefs, Behörden und Vermietern

Das Solidarische Netzwerk Leipzig ist ein Zusammenschluss von Menschen, die keine Lust mehr darauf haben ähnliche Probleme vereinzelt lösen zu müssen. Stress mit Vermieter*innen,Chef*innen und Sachbearbeiter*innen kennen wir alle. Unsere Probleme sind jedoch nicht individuell verschuldet, sie sind nicht das Ergebnis unseres Versagens. Vielmehr sind sie Ausdruck dieser Gesellschaft, die auf Konkurrenz und Ausbeutung beruht. Unser Netzwerk lebt aus den gemeinsamen Erfahrungen und Berichten der eigenen Betroffenheit. Im regelmäßig stattfindenden Anlaufpunkt tragen wir unser Wissen zusammen und diskutieren auf Augenhöhe kreative Möglichkeiten, unsere eigenen Interessen einzufordern und durchzusetzen. Das Ausfüllen von Anträgen, Schreiben von Widersprüchen und Formulieren von Forderungen sind lästige Angelegenheiten, die wir aus der Vereinzelung heraus holen wollen. Unser gemeinsamer Bürotag bietet dafür genug Möglichkeiten, gemütlich bei Kaffee und Tee den Papierberg abzuarbeiten. Lasst uns mit dem Solidarischen Netzwerk [Leipzig] eine handlungsfähige Struktur schaffen, die bei der eigenen Betroffenheit ansetzt und Schritte wagt hin zu einer frei(er)en Gesellschaft!

Alle aktuellen Termine und Informationen findet ihr auf solidarisch.blogsport.eu

Anlaufpunkt des Solidarischen Netzwerkes

Termin: am 25.09 um 19:00 Uhr jede ungerade Woche am Montag.

Das Solidarische Netzwerk Leipzig ist ein Zusammenschluss von Menschen, die keine Lust mehr darauf haben ähnliche Probleme vereinzelt lösen zu müssen. Stress mit Vermieter*innen,Chef*innen und Sachbearbeiter*innen kennen wir alle. Unsere Probleme sind jedoch nicht individuell verschuldet, sie sind nicht das Ergebnis unseres Versagens. Vielmehr sind sie Ausdruck dieser Gesellschaft, die auf Konkurrenz und Ausbeutung beruht. Unser Netzwerk lebt aus den gemeinsamen Erfahrungen und Berichten der eigenen Betroffenheit. Im regelmäßig stattfindenden Anlaufpunkt tragen wir unser Wissen zusammen und diskutieren auf Augenhöhe kreative Möglichkeiten, unsere eigenen Interessen einzufordern und durchzusetzen. Das Ausfüllen von Anträgen, Schreiben von Widersprüchen und Formulieren von Forderungen sind lästige Angelegenheiten, die wir aus der Vereinzelung heraus holen wollen. Unser gemeinsamer Bürotag bietet dafür genug Möglichkeiten, gemütlich bei Kaffee und Tee den Papierberg abzuarbeiten. Lasst uns mit dem Solidarischen Netzwerk [Leipzig] eine handlungsfähige Struktur schaffen, die bei der eigenen Betroffenheit ansetzt und Schritte wagt hin zu einer frei(er)en Gesellschaft!

Alle aktuellen Termine und Informationen findet ihr auf solidarisch.blogsport.eu

Selbstorganisierter Kurdischkurs

Termin: am 28.09 um 19:00 Uhr jeden Donnerstag.

Jeden Donnerstagabend gibt es einen selbstorganisierten Kurdischkurs in der adi, der Menschen allen Niveaus einlädt, sich gemeinsam der kurdischen Sprache widmen möchten.

Offenes Plenum

Archivierter Termin: am 20.09 um 19:00 Uhr.

Plenum am 20.09. um 19 Uhr in der adi!

Arabischkurs

Termin: am 27.09 um 17:00 Uhr jeden Mittwoch.

Ab dem 27.09. gibt es wieder einen Arabischkurs in der adi!

Er richtet sich an interessierte Lernende jeglichen Niveaus und findet jede Woche mittwochs von 17 bis 19 Uhr statt!

 

Adikino: Land and Freedom

Archivierter Termin: am 29.05 um 19:30 Uhr.

[English version see below]

Adi.k, der Kinoclub der adi, geht in eine neue Runde. Am Montag, 29. Mai zeigen wir den Film „Land and Freedom“. Den inhaltlichen Rahmen der Filme werden Inputvorträge und Diskussionen liefern. Wir freuen uns auf alle Cineast*innen unter euch!

Zum Film: den Film „Land and Freedom“ von Ken Loach erzählt die Geschichte des Spanischen Bürgerkriegs. Die meisten Kritiker*innen bemerkten die Ähnlichkeit zwischen der Geschichte, die in diesem Film erzählt wurde, und George Orwells Buch „Homage to Catalonia“. Ein arbeitsloser englischer Kommunist entschließt sich 1936, in Spanien gegen die Faschisten zu kämpfen, verliert aber durch die unter den linken Gruppen ausbrechenden Positionskämpfe seinen Idealismus. Ein im dokumentarischen Stil inszeniertes, von überzeugenden Darstellern getragenes Plädoyer für Demokratie und Freiheit, das die Utopie von einer gerechteren Welt beschwört.

Der Film wird entweder auf Deutsch mit englischen Untertiteln oder auf Englisch mit deutschen Untertiteln gezeigt.

Kommt vorbei!

***

Adi.k, the Сinemaclub of the adi, continues its work. On Monday, 29 May, we will watch the film „Land and Freedom“. Besides the screening, there will be also some input about the film as well as an open discussion afterwards. We are looking forward to all fans of cinema!

Short about the movie: the film „Land and Freedom“ by Ken Loach tells the story that happened during the Spanish Civil War. Most critics noticed the similarity between this story and George Orwell’s book „Homage to Catalonia“. The film narrates the story of David Carr, an unemployed worker and member of the Communist Party of Great Britain, who decides to fight for the republican side in the Spanish Civil War, an anti-fascist coalition of Socialists, Communists and Anarchists.

The film will be shown either in German with the English subtitles or in English with the German subtitles.

Drop in to adi!