Bundesfreiwilligendienstler*innen gesucht!

Die Autodidaktische Initiative e.V. (adi) sucht Bundesfreiwillige für jeweils 12 Monate.

Für BFD-Start Ende August und Ende Oktober 2019 suchen wir Frauen, inter- oder trans Personen um einem cis männlich dominierten adi-Team entgegenzuwirken.

Da wir die Entscheidung sehr zeitnah treffen müssen, bitten wir um baldige Rückmeldung. Weitere Stellen werden ab März und Mai 2020 frei.

Die adi ist ein selbstverwalteter Projektladen

mit basisdemokratischer Struktur und versteht sich als Plattform für freie Bildung, Philosophie und Intervention. Das offene Lernwohnzimmer lädt an vier Tagen in der Woche dazu ein den Raum zum Lernen, Arbeiten und Recherchieren zu nutzen. Es gibt eine Küche, Internet, eine Bibliothek, Computer und einen Drucker.

Nach den Öffnungszeiten finden verschiedene Sprachkurse, Lesekreise und AG Treffen statt. Auch externe Initiativen können die adi nach Anfrage nutzen. So trifft sich z.B. das Solidarische Netzwerk Leipzig hier. Ansonsten finden zu verschiedenen (u.a. politischen) Themen einzelne Veranstaltungen statt.

Insgesamt gibt es viele Möglichkeiten die adi mitzugestalten und neue Ideen einzubringen. Einmal wöchentlich findet abends ein offenes Plenum statt und das Kernteam, bestehend aus 4-6 Personen, trifft sich wöchentlich zur sogenannten Bürobesprechung, um anfallende Aufgaben zu besprechen. Die adi ist neben dem Haus- und Wagenrat, der Kontaktstelle Wohnen und der Gemüsekooperative Rote Beete Teil des Mietshäusersyndikatsprojekts Kunterbunte 19.

Momentan suchen wir ganz gezielt nach Leuten, die bei der grundsätzlichen Ermöglichung dieses Raumes und seinen Angeboten mitarbeiten. Dazu gehört z.B. auch die Mithilfe bei der Vereinsverwaltung, Beantragung von Fördergeldern und der grundlegenden Organisation sowie Planung, Durchführung und Evaluation von Veranstaltungen wie Lesungen und Vorträgen.

Vielleicht hast du ja bereits Erfahrung in diesen Bereichen bzw. kannst dir vorstellen dich einzuarbeiten.

Die adi bietet einen schönen und günstigen Raum, einen funktionierenden Verein, ein Team, die Akkreditierung für das Erasmus-Programm, gewisse Vernetzung in der Szene und der Nachbarschaft und gewisse Erfahrungen mit Projektförderung. Wir suchen Leute, die Ideen für und Lust auf (gerne geförderte) Projekte haben, diese alleine oder im adi-Team umsetzen wollen und damit die adi nutzen, füllen und gerne auch mitfinanzieren.

Natürlich gibt es in der adi auch andere Aufgabenbereiche, die mit eurer Selbstverwirklichung, euren eigenen Ideen und Projekten verbunden werden können und sollen, wie Öffentlichkeitsarbeit, Raumpflege, Schönheitsreparaturen und natürlich auch Spaß haben.

Zusätzlich zum Geld vom Jobcenter, gibt es 180 Euro Taschengeld.

Mehr Infos über die adi findet ihr hier:

Falls du Interesse hast, schreib uns einfach eine E Mail an :

info@adi-leipzig.net

und stell dich in einem kurzem Motivationsschreiben vor.

Uns interessiert…

  • warum du ein BFD in der adi machen möchtest?
  • was du vorher so gemacht hast?
  • welche Ideen hast du evtl. bereits für die Gestaltung deines potentiellen BFD in der adi?

Wir freuen uns auf Nachricht von dir!

PS: Natürlich freuen wir uns auch über ehrenamtliche Mitmachende, falls sich jemand angesprochen fühlt.