Archiv der Kategorie: Veranstaltungen

Themenküfa zum neuen sächsischen Polizeigesetz & Film

Am 12. November findet im sächsischen Landtag die Anhörung „Sachverständiger“ zum neuen Polzieigesetzt statt. Bevor unter Ausschluss der Öffentlichkeit darüber verhandelt werden wird. Unter dem Vorwand der Inneren Sicherheit werden Grundrechte weiter beschnitten, die Befugnisse der Polizei und deren Aufrüstung vorangetrieben sowie Kamarüberwachung und Gesichtserkennung ausgebaut.

Das Bündnis Polizeigesetzt stoppen! lehnt diesen Gesetzentwurf enschieden ab und lädt zur sachsenweiten Aktionswoche vom 10.-17.11.18.

Am 16.11. werden wir nach der „Küche für Alle“ einen Film zum Thema Kriminalprevention, welche längst Realität ist, und deren katastrophale Folgen zeigen.
Außerdem wird es den kurzen Input eines Bündnismitglieds zum Sächsischen-Polizeigesetzt, sowie Raum für Fragen und Disskussion geben.

Die Küfaspenden gehen ans Bündnis.

Also kommt vorbei und bringt eure Freund*innen mit!

Mehr zum Thema unter: https://polizeigesetz-stoppen.de/

Workshop: Spontan und spielend Deutsch als Fremdsprache unterrichten

Mit interessanten Menschen in Kontakt kommen!

Praktische Erfahrungen sammeln!

Anderen helfen, sich in der Umgebung besser zurechtzufinden!

Spaß beim ehrenamtlichen Unterrichten haben!

… gibt es im Orientierungskurs Deutsch in der Autodidaktischen Initiative e.V. (adi)

Worum geht es?

Mit anderen ehrenamtlichen Lehrkräften im Team abwechselnd einmal pro Woche (bisher Do. 17-19 Uhr) einer kleinen bunt-gemischten Gruppe von Leuten mit Migrationshintergrund die deutsche Sprache vermitteln. Nur keine Angst, es geht vor allem darum, den Lernenden einen unkomplizierten Umgang mit der Sprache zu zeigen.

Neben einer spannenden Tätigkeit mit viel Raum zur Verwirklichung eigener Ideen in gemütlicher Atmosphäre veranstaltet der Verein Vorbereitungsworkshops.

Am Sa. 6. Oktober von 14-17 Uhr in der adi (Georg-Schwarz-Str. 19, Lindenau) erfährst du, wie du spontan und spielerisch den Deutschunterricht gestalten kannst. Die Teilnahme ist für dich kostenfrei und dient der Vorbereitung auf die freiwillige Mitwirkung am Orientierungskurs Deutsch.

Wenn Du mitmachen möchtest oder Fragen hast, dann sende einfach eine Mail

 

Offenes Plenum

Termin: am 20.12 um 19:00 Uhr jeden 3. Donnerstag des Monats.

Zum offenen Plenum der adi sind alle Interessierten eigeladen! Hier werden Raumanfragen, Kooperationsanfragen, ADI-Projekte und weitere organisatorische Themen besprochen.
Es findet jeden Dienstag um 19 Uhr statt!

Jeden 1. Dienstag im Monat ist Stammtisch.  Da verbringen wir einfach Zeit miteinander, ohne dass Orga-Themen im Mittelpunkt stehen. Beginnt auch erst um 20h.

AK Krankheit und Kapitalismus

Termin: am 18.12 um 19:00 Uhr jeden Dienstag.

Wissenschaftlicher Arbeitskreis zum Verhältnis von Krankheit und Kapitalismus anhand der vom Sozialistischen Patientenkollektiv verfassten Agitationsschrift

„Aus der Krankheit eine Waffe machen“.

Aus dem Kapital VІ: Krankheit und Kapital:

„Krankheit ist Ausdruck der lebensvernichtenden Gewalt des Kapitals. Krankheit wird kollektiv produziert: d.h. indem der Arbeitende im Arbeitsprozeß das Kapital, das ihm als fremde Macht gegenübertritt, schafft, produziert er kollektiv seine Vereinzelung. Es ist deshalb nur konsequent, daß das kapitalistische Gesundheitswesen diese Vereinzelung perpetuiert, indem es die Symptome nicht als kollektiv produziert, sondern als individuelles Schicksal, als Schuld und Versagen behandelt. Allerdings produziert der Kapitalismus in Gestalt der Krankheit die gefährlichste Waffe gegen sich selbst. Deshalb muß er auch mit seinen schärfsten Waffen gegen das progressive Moment der Krankheit ankämpfen: mit Gesundheitswesen, Justiz, Polizei. Objektiv ist Krankheit als defekte (= nicht verwertbare) Arbeitskraft Totengräber des Kapitalismus. Krankheit = innere Schranke des Kapitalismus: Wenn alle akut krank (= arbeitsunfähig) sind, kann keiner mehr Mehrwert produzieren. Als kollektiv bewußter Prozeß ist Krankheit die revolutionäre Produktivkraft,in ihren Wirkungsgraden abgestuft nach: gehemmtem Protest, bewußtem Protest, kollektivem Bewußtsein, solidarischem Kampf.“

Das Buch gibt es online auf der Seite des SPK PF unter der Rubrik „Texte in Deutsch“. Ansonsten könnt es dort oder im Buchhandel auch erwerben.

Deutsch als Fremdsprache / German as foreign language

Termin: am 20.12 um 17:00 Uhr jeden Donnerstag.

Erweitere deinen Wortschatz! Freiwillige Lehrer/innen helfen dir bei Sprechübungen und beim Lernen neuer Grammatik. Du bist hier auch herzlich willkommen, wenn du bestimmte Fragen zur deutschen Sprache hast.

Der Kurs findet donnerstags von 17-19 h in der adi (Georg-Schwarz-Str. 19) statt.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Komm einfach vorbei!

Der Eintritt ist frei.


Expand your vocabulary! Volunteer teachers help you practicing conversation and learning grammar. You are also welcome if you have certain questions about the German language.

The course takes place on Thursdays from 17-19 h in the adi (Georg-Schwarz-Str. 19).
There is no registration required. Just pass by!

Entrance is free of charge.

Stammtisch

Termin: am 03.01 um 21:00 Uhr jeden 1. Donnerstag des Monats.

Gemütliches Zusammenkommen zum Kennenlernen und Austauschen. Heute um 21 Uhr in der Adi.

Kommt gerne vorbei!

Bürotag des Solidarischen Netzwerks

Termin: am 17.12 um 12:00 Uhr jeden 1. und 3. und 5. Montag des Monats.

Solidarisches  Netzwerk – gegenseitige Hilfe bei Stress mit Chefs, Behörden und Vermietern

Das Solidarische Netzwerk Leipzig ist ein Zusammenschluss von Menschen, die keine Lust mehr darauf haben ähnliche Probleme vereinzelt lösen zu müssen. Stress mit Vermieter*innen,Chef*innen und Sachbearbeiter*innen kennen wir alle. Unsere Probleme sind jedoch nicht individuell verschuldet, sie sind nicht das Ergebnis unseres Versagens. Vielmehr sind sie Ausdruck dieser Gesellschaft, die auf Konkurrenz und Ausbeutung beruht. Unser Netzwerk lebt aus den gemeinsamen Erfahrungen und Berichten der eigenen Betroffenheit. Im regelmäßig stattfindenden Anlaufpunkt tragen wir unser Wissen zusammen und diskutieren auf Augenhöhe kreative Möglichkeiten, unsere eigenen Interessen einzufordern und durchzusetzen. Das Ausfüllen von Anträgen, Schreiben von Widersprüchen und Formulieren von Forderungen sind lästige Angelegenheiten, die wir aus der Vereinzelung heraus holen wollen. Unser gemeinsamer Bürotag bietet dafür genug Möglichkeiten, gemütlich bei Kaffee und Tee den Papierberg abzuarbeiten. Lasst uns mit dem Solidarischen Netzwerk [Leipzig] eine handlungsfähige Struktur schaffen, die bei der eigenen Betroffenheit ansetzt und Schritte wagt hin zu einer frei(er)en Gesellschaft!

In gemütlicher und ruhiger Atmosphäre machen wir unseren Papierkram, recherchieren in Ratgebern oder basteln an Webseiten. WLAN, Drucker, Kopierer, Kaffee und Tee gibt es vor Ort.

Alle aktuellen Termine und Informationen findet ihr auf solidarisch.blogsport.eu

Anlaufpunkt des Solidarischen Netzwerkes

Termin: am 24.12 um 19:00 Uhr jeden 2. und 4. Montag des Monats.

Das Solidarische Netzwerk Leipzig ist ein Zusammenschluss von Menschen, die keine Lust mehr darauf haben ähnliche Probleme vereinzelt lösen zu müssen. Stress mit Vermieter*innen,Chef*innen und Sachbearbeiter*innen kennen wir alle. Unsere Probleme sind jedoch nicht individuell verschuldet, sie sind nicht das Ergebnis unseres Versagens. Vielmehr sind sie Ausdruck dieser Gesellschaft, die auf Konkurrenz und Ausbeutung beruht. Unser Netzwerk lebt aus den gemeinsamen Erfahrungen und Berichten der eigenen Betroffenheit. Im regelmäßig stattfindenden Anlaufpunkt tragen wir unser Wissen zusammen und diskutieren auf Augenhöhe kreative Möglichkeiten, unsere eigenen Interessen einzufordern und durchzusetzen. Das Ausfüllen von Anträgen, Schreiben von Widersprüchen und Formulieren von Forderungen sind lästige Angelegenheiten, die wir aus der Vereinzelung heraus holen wollen. Unser gemeinsamer Bürotag bietet dafür genug Möglichkeiten, gemütlich bei Kaffee und Tee den Papierberg abzuarbeiten. Lasst uns mit dem Solidarischen Netzwerk [Leipzig] eine handlungsfähige Struktur schaffen, die bei der eigenen Betroffenheit ansetzt und Schritte wagt hin zu einer frei(er)en Gesellschaft!

Gegenseitige Unterstützung u.a. bei Problemen rund um Arbeit, Jobcenter und Wohnen.

Alle aktuellen Termine und Informationen findet ihr auf solidarisch.blogsport.eu

Die „Küche für Alle“ + Event

Termin: am 21.12 um 19:00 Uhr jeden Freitag.

„Küche für Alle“ + Event

Bei uns findet jeden Freitag die „Küche für Alle“ statt.
Dort gibt es Essen gegen Spende und euch erwartet jede Woche eine andere Bandbreite an Köstlichkeiten. Ab und an zeigen wir einen Film machen eine Lesung o.Ä…

Wenn ihr als Einzelpersonen, Freund*Innenkreise oder  Initiativen euch an der Programmgestaltung beteiligen wollt und Ideen für Filme oder Vorträge habt meldet euch gerne bei uns, per mail bei Facebook oder während unseres wöchentlichen Plenums (Jeden Donnerstag um 19Uhr).

Kommt 19:00 zahlreich zum Essen und bringt Freund*innen mit.

Offenes Plenum

Termin: am 27.12 um 19:00 Uhr jede gerade Woche am Donnerstag.

Zum offenen Plenum der adi sind alle Interessierten eigeladen! Hier werden Raumanfragen, Kooperationsanfragen, ADI-Projekte und weitere organisatorische Themen besprochen.
Es findet jeden Donnerstag um 19 Uhr statt!

Jeden 1. Donnerstag im Monat ist Stammtisch.  Da verbringen wir einfach Zeit miteinander, ohne dass Orga-Themen im Mittelpunkt stehen. Beginnt auch erst um 20h.