Archiv der Kategorie: Veranstaltungsarchiv

Zine Workshop by unofficial.pictures in Adi

Archivierter Termin: am 24.11 um 15:00 Uhr.

das persönliche ist politisch.

 

(english version below)

Wir von unofficial.pictures wollen uns mit euch austauschen zu unseren privaten Themen und was das Politische daran ist. Kramt sie heraus eure Tagebucheinträge, Handy-Fotos, Interviews, Zeichnungen, Dachbodenfunde oder was euch sonst einfällt. Und schaut mal in Zeitschriften, auf der Straße oder im Altpapier nach Materialien die dazu passen könnten. Zusammen machen wir mit Schere und Kleber, Schreibmaschine und Stiften ein Heft, in dem alle ein paar Seiten Platz haben, um ohne ästhetischen Perfektionsanspruch rauszuhauen was in uns ist.

Fr 24.11. 15-19 Uhr, Sa 25.11. 11.30-20Uhr, So 26.11. 11.30-20 Uhr
Die Plätze sind leider begrenzt! (8 Teilnehmer*innen) Verbindliche Anmeldung bis 19.11.2017 hier!

Bitte mitbringen wenn ihr könnt:

Eigenes und gefundenes persönliches Material, Stifte, Klebestifte, Scheren

 

Vorläufiges Programm

Fr 24.11.
15.00 Kennenlernen, Programm vorstellen
16.00 Inputs Personal Photography & Zine-making
16.45 Pause
17.00 Austausch über die mitgebrachten Themen(-Ideen)
19.00 Offizieller Schluss. Wenn ihr mögt: zusammen essen zur adi-Küfa
20.30 Film „Dirty Girls“ (21 min, ft. Riot-Grrrl-Zine von 1996)

Sa 25.11.
11.30 Ankommen und individuell Zines/Bücher anschauen
12.00 Spielchen + Blitzlichtrunde
12.30 Material anschauen
15.00 Mittagspause
16.00 Blitzschnack über den Stand der Dinge
17.00 erstes Basteln
19.00 große Runde Stand der Dinge + Feedback + wer braucht was?
20.00 Schluss

So 26.11.
11.30 Ankommen und individuell Zines anschauen
12.00 Spielchen + Blitzlichtrunde
12.30 große Runde: wer braucht was? wer hilft wem?
13.00 zweites Basteln
15.00 Mittagspause
16.00 fertige Seiten anschauen, Feedback
17.00 Aufkleben
18.00 Gruppen für Reihenfolge, Vorwort, Inhaltsverzeichnis
19.00 Große Runde Feedback
20.00 Spendensammeln für den Druck & Schluss

Präsentation des fertigen Zines z.B. am 11.12. zur unofficial.pictures Ideenwerkstatt

the personal is political.
Zine Workshop
 by unofficial.pictures in adi

unofficial.pictures wants to talk with you – about our private topics and what is the political about them. Dig out your diary entries, smart phone pictures, interviews, drawings, what you found in the attic or what else comes to your mind. And look into magazines, on the streets or in the waste-paper for other material that could fit to it. Using scissors and gluesticks, typwriters and felt pens we will produce a booklet, in which everybody will have some pages to get out what is in us, without demanding aesthetical perfection.

Fr 24/11 15.00-19.00, Sa 25/11 11.30-20.00, Su 26/11. 11.30-20.00
Binding registration (only 8 participants) until
 19/11/2017

Please bring if you are able to:

found and own personal material, felt-pens, glue and scissors.

Program (might be changed)

Fr 24/11
15.00 Welcome, getting to know each other, presenting the program
16.00 Inputs Personal Photography & Zine-making
16.45 Break
17.00 exchange and talk about the personal themes and ideas you wanna work on.
19.00 official end. If you like we can eat together at the adi-Küfa
20.30 Film „Dirty Girls“ (21 min, ft. 1996 Riot-Grrrl-Zine)

Sa 25/11
11.30 come together and indivdual checking on Zines/Books
12.00 group game + flashlight
12.30 checking the material you brought
15.00 lunch
16.00 speed talk about who stands where, who does what, who needs help
17.00 we start to do handicrafts
19.00 big round about who stands where, who does what, who needs help + feedback
20.00 End

Su 26/11
11.30 come together and indivual checking on Zines/Books
12.00 group game + flashlight
12.30 big round about who stands where, who does what, who needs help
13.00 we continue to do handicrafts
15.00 lunch
16.00 we check together the finished pages, feedback
17.00 we glue everything together
18.00 we work in groups for the order of the content, preface, index of content
19.00 big feedback round
20.00 collecting money for the printrun & end

presentation of the printed zine. For example on the 11th december at the unofficial.pictures Idea Lab

Stencil Workshop am Freitag (10.11.2017)

Archivierter Termin: am 10.11 um 18:00 Uhr.

Liebe Kreative und solche, die ihren Aktivismus gern mit der Dose oder dem Pinsel ausleben,

am Freitag, den 10.11., wollen wir uns gemeinsam die Grundlagen der Stenciltechnik aneignen. Für alle Neueinsteiger*Innen: Das Wort Stencil ist englisch und bedeutet nichts anderes als „Schablone“. Wer erfahren möchte, was hinter dieser Form der Street Art steckt kann sich um 18 Uhr vor der Adi einfinden und bringt am besten Stoffreste, T-Shirts oder was auch immer ihr für Umgestaltungswürdig haltet zum üben mit!

Ein paar Schablonen sind bereits vorhanden, aber auch eigene Ideen können umgesetzt werden. Wir freuen uns auf eure Ideen einen bunten Abend. Wer hunger hat kann sich danach gern in der Adi Küfa den Bauch voll schlagen…yummie!

Für Nachfragen bitte Mail an: info@adi-leipzig.net

Lesekreis „Feminismus“ für Neueinsteiger*Innen in die Thematik

Archivierter Termin: am 25.10 um 19:00 Uhr.

Autodidaktische Initiatives Foto.
 In Zusammenarbeit mit der feministischen Bibliothek Leipzig „MONAliesA“ und der engagierten Hilke Richter-Harder wird in der ADI ab Ende Oktober ein neuer, spannender „Lesekreis Feminismus“ statt finden.

Ab dem 25.Oktober 2017 um 19:00 werden zweiwöchentlich Artikel zu den Themen Feminismus, Sexualität und weibliche Rollenmuster in einer patriarchalen Gesellschaft gelesen und diskutiert.

Wir möchten gerne eine Gruppe für Frauen* eröffnen, die sich für Feminismus interessieren, aber bisher noch nicht so recht Anschluss gefunden haben. In sechs Treffen wollen wir gemeinsam Texte lesen und ins Gespräch kommen. Dabei wollen wir die Theorie mit dem eigenen Erleben verbinden und in unserem Alltag aufspüren. Wenn ihr also Lust habt aktuelle feministische Texte zu lesen, euch eine Meinung dazu zu bilden, euch in einer Gruppe auszutauschen, das Gelesene mit euren eigenen Erfahrungen zu verknüpfen und die adi und gleichgesinnte Frauen* kennen zu lernen, seid ihr hier genau richtig! Es werden keine Vorkenntnisse erwartet.

Die Treffen finden jeweils mittwochs 19:00 bis 20:30 Uhr in der adi statt. Für jedes Treffen ist ein Textauszug von ca. 20 Seiten zur Vorbereitung zu lesen. Für die Teilnahme bitten wir um eine verbindliche Anmeldung für die gesamte Reihe unter h.richter-harder@posteo.de (max. 10 Teilnehmerinnen).

Lesekreissprache: Deutsch

Textauswahl:

25.10.2017 Bin ich Feministin?
Text aus: Roxane Gay „Bad Feminist“

08.11.2017 Was ist ein „schöner“ Frauen*körper?
Text aus: Laurie Penny „Fleischmarkt“

22.11.2017 Wie selbstbestimmt ist meine Sexualität?
Text aus: Margarete Stokowski „Untenrum frei“

13.12.2017 Muss ich Mutter werden?
Text aus: Orna Donath „Regretting Motherhood“

10.01.2018 Wie gehen Feminismus und Marxismus zusammen?
Text: Frigga Haug „Marxismus-Feminismus – Ein Projekt“ (in „Feminismen Heute“)

24.01.2018 Ist Selfcare eine feministische Position?
Texte: vom Blog Mädchenmannschaft „Was sind queer-feministische caring* Communities?“
Zine „Self Care“

Reading circle feminism for newcomer in the theme

Archivierter Termin: am 25.10 um 19:00 Uhr.

In cooperation with the Feminist Library Leipzig „ MONAliesA“ and Hilke Richter-Harder a new, exciting „Project Group Feminism“ will be initiated in Oktober in the ADI.

Starting at the 25th of Oktober 2017 at 7pm we will bi-weekly read and discuss articles on the topics of feminism, sexuality and female role models in a patriarchic society.

We want to open a group for wo*men who are interested in feminism but have not really found a means by which to become active yet. We plan six meetings, during which we will read texts together and exchange. In the course of this, we want to connect the theorie and our own experiences und use it to reexamine our everyday lives. So, if you want to read cutting edge feminist texts, form an oppinion about them, make contact, connect what you read to your own experiences and get to know thew adi and like-minded wo*men, you are just right! No prior knowledge rtequired.

Meetings will be held wednesdays oin the adi from 7pm to 8:30pm. For every meeting an excerpt of about twenty pages has to be read in advance. For participation, we ask for a binding registration for the whole project on h.richter-harder@posteo.de (max 10 people).

Reading circle language: English

To the same time there will be a reading group in German.

You will get the first text after enrollment.

First text: Roxane Gay – Bad Feminist

Film: ‚white charity‘ Schwarzsein & Weißsein auf Spendenplakaten

Archivierter Termin: am 20.10 um 20:30 Uhr.

‚white charity‘
Schwarzsein & Weißsein auf Spendenplakaten

Werbeplakate von entwicklungspolitischen Organisationen wie ‚Brot für die Welt‘, ‚Welthungerhilfe‘, ‚Kindernothilfe‘ oder ‚Care‘ prägen das Bild auf Straßen, Plätzen, in Bahnhöfen und U-Bahnen in Deutschland.

Sie haben einen großen Einfluss darauf wie in Deutschland Schwarze und weiße Identitäten konstruiert werden. Der Dokumentarfilm analysiert die Spendenplakate aus einer rassismuskritischen, postkolonialen Perspektive.

‚white charity‘ stellt unterschiedliche Perspektiven vor: Ausgehend von den Spendenplakaten diskutieren Vertreter_innen von Hilfsorganisationen mit Wissenschaftler_innen über Entwicklungszusammenarbeit, koloniale Fantasien, Rassismus und Machtstrukturen.

‚white charity‘ ist eine exemplarische Auseinandersetzung mit Rassismus in Bildern, die weit über den entwicklungspolitischen Horizont von Bedeutung ist und unterstützt einen schärferen Analyseblick auf Bilder in kommerzieller Werbung, Print und TV.

Ein Film von Carolin Philipp und Timo Kiesel.

Mit:

PD Dr. Aram Ziai, Politikwissenschaftler, Zentrum für Entwicklungsforschung, Bonn
Danuta Sacher, ehemalige Leiterin Politik und Kampagnen, Brot für die Welt
Dr. Grada Kilomba, Psychoanalytikerin und Autorin, Humboldt Universität, Berlin
Prof. em. Dr. Klaus-Peter Köpping, Ethnologe, Universität Heidelberg
Peggy Piesche, Literatur- und Kulturwissenschaftlerin, Hamilton College New York
Philipp Khabo Köpsell, Dichter und Spoken Word Künstler, Berlin
Sascha Decker, Pressesprecher Kindernothilfe

Animationen: Jana Döll

Technische Daten:

Laufzeit: 48 Min.

Bild: 16:9

Vor dem Film findet ab 19Uhr unsere Küche für alle statt:
http://bit.ly/2hNLkTx

Reading circle feminism for newcomer in the theme

In cooperation with the Feminist Library Leipzig „ MONAliesA“ and Hilke Richter-Harder a new, exciting „Project Group Feminism“ will be initiated in Oktober in the ADI.

Starting at the 25th of Oktober 2017 at 7pm we will bi-weekly read and discuss articles on the topics of feminism, sexuality and female role models in a patriarchic society.

We want to open a group for wo*men who are interested in feminism but have not really found a means by which to become active yet. We plan six meetings, during which we will read texts together and exchange. In the course of this, we want to connect the theorie and our own experiences und use it to reexamine our everyday lives. So, if you want to read cutting edge feminist texts, form an oppinion about them, make contact, connect what you read to your own experiences and get to know thew adi and like-minded wo*men, you are just right! No prior knowledge rtequired.

Meetings will be held wednesdays oin the adi from 7pm to 8:30pm. For every meeting an excerpt of about twenty pages has to be read in advance. For participation, we ask for a binding registration for the whole project on h.richter-harder@posteo.de (max 10 people).

Reading circle language: English

To the same time there will be a reading group in German.

You will get the first text after enrollment.

First text: Roxane Gay – Bad Feminist

Neuer Lesekreis „Feminismus“ für Neueinsteiger*Innen in die Thematik

 

In Zusammenarbeit mit der feministischen Bibliothek Leipzig „MONAliesA“ und der engagierten Hilke Richter-Harder wird in der ADI ab Ende Oktober ein neuer, spannender „Lesekreis Feminismus“ statt finden.

Ab dem 25.Oktober 2017 um 19:00 werden zweiwöchentlich Artikel zu den Themen Feminismus, Sexualität und weibliche Rollenmuster in einer patriarchalen Gesellschaft gelesen und diskutiert.  

Wir möchten gerne eine Gruppe für Frauen* eröffnen, die sich für Feminismus interessieren, aber bisher noch nicht so recht Anschluss gefunden haben. In sechs Treffen wollen wir gemeinsam Texte lesen und ins Gespräch kommen. Dabei wollen wir die Theorie mit dem eigenen Erleben verbinden und in unserem Alltag aufspüren. Wenn ihr also Lust habt aktuelle feministische Texte zu lesen, euch eine Meinung dazu zu bilden, euch in einer Gruppe auszutauschen, das Gelesene mit euren eigenen Erfahrungen zu verknüpfen und die adi und gleichgesinnte Frauen* kennen zu lernen, seid ihr hier genau richtig! Es werden keine Vorkenntnisse erwartet.

Die Treffen finden jeweils mittwochs 19:00 bis 20:30 Uhr in der adi statt. Für jedes Treffen ist ein Textauszug von ca. 20 Seiten zur Vorbereitung zu lesen. Für die Teilnahme bitten wir um eine verbindliche Anmeldung für die gesamte Reihe unter h.richter-harder@posteo.de (max. 10 Teilnehmerinnen).

Textauswahl:

25.10.2017 Bin ich Feministin?
Text aus: Roxane Gay „Bad Feminist“

08.11.2017 Was ist ein „schöner“ Frauen*körper?
Text aus: Laurie Penny „Fleischmarkt“

22.11.2017 Wie selbstbestimmt ist meine Sexualität?
Text aus: Margarete Stokowski „Untenrum frei“

13.12.2017 Muss ich Mutter werden?
Text aus: Orna Donath „Regretting Motherhood“

10.01.2018 Wie gehen Feminismus und Marxismus zusammen?
Text: Frigga Haug „Marxismus-Feminismus – Ein Projekt“ (in „Feminismen Heute“)

24.01.2018 Ist Selfcare eine feministische Position?
Texte: vom Blog Mädchenmannschaft „Was sind queer-feministische caring* Communities?“
Zine „Self Care“

Stammtisch

Archivierter Termin: am 04.10 um 20:00 Uhr.

Gemütliche Runde zum Kennenlernen und Austauschen in der adi.

Kommt gerne vorbei!

Dieser Stammtisch ist etwas besonders, weil er nach der Mitgliederversammlung stattfinden wird und der vorerst letzte Stammtisch ist, der an einem Mittwoch stattfindet.

Danach gibt es den Stammtisch jeden ersten Dienstag im Monat!

Mitgliederversammlung

Archivierter Termin: am 04.10 um 18:30 Uhr.

Liebe Mitglieder und NutzerInnen der Autodidaktischen Initiative,

am 04.10.2017 um 18:30 Uhr findet eine außerordentliche Mitgliederversammlung (MV) unseres Vereins statt, zu der ihr herzlich eingeladen seid! Sie findet in unseren Räumlichkeiten in der Georg-Schwarz-Straße 19 statt.

Die MV ist dazu gedacht einen neuen Vorstand zu wählen da zwei von uns, Hannes und Nadine, sich bei der letzten MV nur für ein halbes Jahr zur Wahl gestellt haben. In der letzten Zeit haben sich allerdings schon mögliche Nachfolger*innen gefunden, welche sich auf der außerordentlichen MV vorstellen werden.  Weitere Punkte sind nicht geplant, so dass die Versammlung spätestens um 20:00 Uhr in den Stammtisch übergehen kann.

Einiges hat sich verändert in der ADI und so wollen wir ein letztes Mal dem Stammtisch am Mittwoch frönen. Schon ab dem 26.09.2017 verändern sich sowohl unsere Plenums-, als auch unser Stammtischzeiten. Das Plenum wird zum wöchentlichen Event und findet ab nächster Woche jeden Dienstag Abend um 19 Uhr statt. Da wir die MV am 04.10.2017 bei Limo und Bier ausklingen lassen wollen, wird der Stammtisch im Oktober noch einmal am Mittwoch zelebriert. Ab November allerdings gibt’s Getränke und nette Gespräche dann jeden ersten Dienstag im Monat!

Als Tagesordnung für diese MV ist vorgesehen:

  1. Begrüßung
  2. Entlassung des alten Vorstands und Neuwahl eines neuen Vorstands (2 Vorsitzende plus SchatzmeisterIn)
  3. Sonstiges: Ergänzende Anträge oder Anregungen können gerne noch eingereicht werden.

Mit freundlichen Grüßen,  eurer Vorstand

Saskia, Hannes und Nadine

Offenes Plenum

Archivierter Termin: am 20.09 um 19:00 Uhr.

Plenum am 20.09. um 19 Uhr in der adi!