PEGIDA, LEGIDA und andere – kritische Auseinandersetzung mit den Forderungen und Aktivitäten

Archivierter Termin: am 23.01 um 17:00 Uhr. Open Space

Open Space – Veranstaltung mit Susann Reuter.

Was steht eigentlich in den offiziellen Dokumenten? Wer hat sie verfasst? Wer bestimmt den Ton auf den „Spaziergängen“? Und ist man Nazi, wenn man mitläuft, oder einfach nur „besorgter Bürger“?

In Vortrag und Diskussion sollen die Thesen, Positionen und Aktionen der Akteure von PEGIDA und ähnlichen Gruppen genauer betrachtet werden. Verwirrende Informationen, pauschale Vorurteile, Stammtischparolen neben berechtigt scheinenden Forderungen sowie eine zunehmende Gewaltbereitschaft erfordern eine gründliche Analyse, die nicht nur die Oberfläche betrachtet, sondern weitere Zusammenhänge erkennen lässt. Tieferes Verständnis auf gesellschaftlicher, historischer und politischer Ebene wird dabei als Voraussetzung für eigene Entscheidungen und Handlungen gesehen.